Die nächsten 16 Jahre

Die Fußstapfen sind groß, die Peer uns als neuem Betreiber von Selbständig im Netz hinterlassen hat. Wer wir sind, was wir machen und wohin die Reise geht.

Zunächst einmal möchte ich Peer für seine herausragende Arbeit in den letzten 16 Jahren danken. In diese Seite ist erkennbar unzähliges Herzblut geflossen, und Peer hat auf die Leben vieler Menschen einen enormen positiven Einfluss genommen. Das illustrieren nicht nur etliche Kommentare zu seinem Abschiedsartikel (“Ohne diese Seite und dich wäre ich vermutlich heute nicht selbständig”) und das ist etwas, was wohl nicht viele ehrlich von ihrer beruflichen Tätigkeit behaupten können.

Auch mich hatte SiN immer wieder auf meiner unternehmerischen Reise begleitet. In Erinnerung geblieben sind mir vor allem die frühen Einnahme-Reports, die zeigten, was möglich ist.

Neben Selbständig im Netz hat uns Peer auch seine weiteren Fachblogs Affiliate Marketing Tipps sowie Webhosting Guide verkauft, die wir bereits an dieser Stelle zusammengeführt haben.

Ich wünsche Peer alles Gute für seinen weiteren Weg, persönlich und geschäftlich. Ihr findet ihn weiter auf Abenteuer Brettspiele, wo er auch podcastet und livestreamt.

Wie es weitergeht

Wir haben ehrlicherweise keinen Masterplan für Selbständig im Netz in der Schublade. Vielmehr wird es eine ganze Reihe von Versuchsballons geben. Was du hier auf jeden Fall nicht finden wirst:

  • “579€ pro Tag online – Wir enthüllen unser brandneues System!” (zufälliger Seitentitel des neuesten Spam-Kommentarlinks)
  • “Startup X hat in der neuesten Runde die Summe Y von VC-Geber Z eingesammelt”

Was du hier statt dessen finden wirst:

  • inspirierende Case Studies (siehe unten)
  • Vorstellungen und Vergleiche von Tools und Growth Hacks, die dich geschäftlich voranbringen
  • spannende Trends und Opportunitäten, die du kennen solltest

Einen Schwerpunkt werden wir auf unsere E-Mail-Liste legen, wo wir zunächst wöchentlich über neue Artikel auf der Seite informieren werden. Ausgewählte Inhalte wie wenig beachtete Nischen, wo wir große geschäftliche Chancen sehen, werden wir nur mit Abonnentinnen und Abonnenten teilen.

Wie gesagt, es wird einige Experimente geben und wir werden auch eine Weile brauchen, bis wir uns hier komplett eingerichtet haben. Aber wir freuen uns auf die Herausforderung und darauf, die nächsten 16 Jahre SiN mit dir zu gestalten.

Darum Selbständig im Netz

Das Wesentliche zur weiteren Ausrichtung von Selbständig im Netz hast du bereits gelesen. Weil der Kauf von SiN eine sehr persönliche Entscheidung war, gibt es im Folgenden noch einige Hintergründe und dabei sehr viel “ich” und relativ wenig “wir”. Das spiegelt sich aber überhaupt nicht in der täglichen Arbeit wieder und das wird auch nicht die Zukunft von SiN kennzeichnen.

Mein Vortrag “3 fundamentals to 30.000 US-Dollar monthly revenue with niche websites” @ Nomadbase Live 2022 in Kapstadt

Für mich sind Freiheit und Unabhängigkeit zentrale Werte und ich habe total Lust darauf, andere bei diesem Weg zu unterstützen. Am Ende des Tages wollen wir natürlich auch Geld mit SiN verdienen, aber das ist hier für mich tatsächlich eher ein angenehmer Nebeneffekt.

Unternehmerisch ist der Betrieb einer solchen B2B-Seite extrem kompliziert, weil die redaktionelle Arbeit schwer zu delegieren ist. So kann eine Werkstudentin mit etwas Recherche problemlos einen vernünftigen bis guten Artikel über die beste Katze für Kinder schreiben. Aber einen fundierten Artikel über die beste Newsletter-Software für Freiberufler?

Wer ich bin und was mich antreibt

Nach einer kaufmännischen Ausbildung bei teltarif.de und einem Studium der Kommunikationswissenschaft an der Uni Münster absolvierte ich ein Volontariat beim heise Verlag (c’t/heise online), bevor ich als Redaktionsleiter Online zum t3n Magazin ging.

2013 kündigte ich dann und bin nun auch schon 10 Jahre vollzeitselbständig mit meiner kleinen Kölner Medienfirma, an welcher ich 100% der GmbH-Anteile halte. Die ersten fünf Jahre war ich allein, 2017 kamen die ersten Mitarbeitenden hinzu.

Wir betreiben hochwertige redaktionelle Ratgeber-Portale, über die sich monatlich mehr als 3 Millionen Menschen weltweit informieren und unterhalten. Das “weltweit” ist wörtlich zu nehmen, denn ein großer Teil unserer Portale ist in englischer Sprache. Warum das so ist, führen wir sicherlich mal in einem eigenen Artikel aus.

Obligatorisches Dozenten-Selfie @ TH Köln

In meiner Freizeit bin ich unter anderem Dozent für Prompt Engineering & AI-gestützte Content Produktion an der TH Köln (Studiengang Online-Redaktion). Und auch dieses “Freizeit” ist wörtlich zu nehmen. Unternehmertum und alles was damit einhergeht ist eine absolute Leidenschaft von mir.

Beim neuesten OMR-Podcast mit Ralph Dommermuth lachte ich mehr, als ich das bei einem beliebigen Top-10-Comedy-Podcast getan hätte. Und lernte vermutlich auch mehr.

Ralph Dommermuth ist auch ein gutes Beispiel für meine Role Models. Gründer und seit 35 Jahren an der Spitze einer Firma, an der er immer noch mehr als 50 Prozent der Anteile hält (und die also wirklich seine Firma ist). Einfach weil er es geil findet und sich nichts besseres vorstellen kann, als morgens ins Büro zu gehen und an Marketing-Kampagnen zu tüfteln.

Aber auch einen Syed Balkhi finde ich total inspirierend, obwohl er völlig andere Prioritäten setzt. Wenn du einen WordPress-Blog betreibst, hast du nahezu sicher eines seiner Plugins installiert. All in One SEO, OptinMonster, WPForms, Thrive Themes, Duplicator, AffiliateWP, um nur einige zu nennen.

Syed kam mit 12 Jahren aus Pakistan in die USA und startete 2009 seinen Blog WPBeginner, aus dem inzwischen ein Imperium mit 280 Mitarbeitern erwuchs. Heute – im Alter von 32 Jahren – verbringt Syed noch eine Woche pro Monat mit dem operativen Geschäft und den Rest der Zeit mit seiner Familie.

Meine unternehmerische Reise

Ich hatte das Glück, durchweg wirklich spaßige Angestelltenjobs mit tollen Kolleginnen und Kollegen zu haben. Trotzdem war mir eigentlich schon immer klar, dass ich mein eigenes Ding machen wollte. Was ich auch schon sehr früh tat, lange Zeit neben einer klassischen Laufbahn. Meine erste Website stellte ich 2000 – mit 15 – ins Netz, damals noch zusammengelötet mit dem Macromedia Dreamweaver.

Mein erster WordPress-Blog datiert auf 2005. Auf heftfilme.de bloggte ich über DVD-Beilagen von Zeitschriften. Witzigerweise gibt es die Seite immer noch, nach diversen Eigentümerwechseln (ich hatte sie schon 2006 für einen niedrigen vierstelligen Betrag verkauft, bei ebay) aktuell als Linkschleuder.

In den 00er-Jahren war ich unter anderem Administrator im legendären affiliate.de Forum, betrieb einen Online-Shop für besonders kurze ICQ-Nummern, eine Online-Spiele-Seite und vor allem zwei Netbook-Blogs, mit deren Verkauf ich mir im Studium keine finanziellen Sorgen mehr machen musste. Und die mir für die ersten Schritte in die Selbständigkeit ein finanzielles Polster gaben – sicher nicht zu unterschätzen.

Was man alles für einen Backlink tut (2014)

Mein bislang größter geschäftlicher Erfolg war lesen.net, das wir im Frühjahr 2022 für 570.000 Euro verkauft haben. Nach jahrelangem sehr lukrativem Betrieb. Ausgehend von den üblichen bei einer Transaktion herangezogenen Kennzahlen war der Preis dann auch eher ein Schnäppchen für den Käufer.

Aber nach 13 Jahren – ich hatte lesen.net schon 2009 im Studium gestartet, 2013 war die immer besser laufende Seite der Hauptgrund für den Sprung in die Selbständigkeit – hatte ich einfach Lust auf etwas anderes. In sofern kann ich Peers Entscheidung zur Weitergabe von SiN extrem gut nachvollziehen. Apropos: Wenn du eine Seite zu verkaufen hast, zieh gerne uns in Betracht.

Berharrlichkeit gewinnt

Der Weg zum Erfolg von lesen.net war dabei alles andere als gradlinig. Gestartet als B2B-Fachinformationsdienst zu digitalem Lesen pivotierte der Blog erst zur Affiliate-Seite für eBook Reader und dann zum heutigen “mydealz für eBooks”. Die wechselhaften Ausrichtungen geschahen naturgemäß aus der Not heraus, aber ich blieb dabei.

Diese Beharrlichkeit halte ich für extrem erfolgskritisch für mich. Ich kann eigentlich nichts wirklich gut, weder Journalismus noch Online Marketing. Und auch mir gelingt längst nicht alles, eher im Gegenteil.

Aber nach meinem Empfinden und meinen Erfahrungen geben 99% der Menschen zu früh auf und bringen sich damit selbst um den Erfolg ihrer Mühen, nur um scheinbar schnellerer Gratifikation hinterherzulaufen (etwa in Form eines shiny new objects).

Das meint nicht 16 Stunden am Tag zu schuften, bevor dann kurz vorm Burnout alles hingeschmissen wird. Sondern sich und dem Projekt einen klaren Plan mit einem ausreichenden Zeithorizont zu geben und dann auch konsistent mit regelmäßiger Arbeit bei der Sache zu bleiben. So wie wir es mit Selbständig im Netz machen werden. Wenn du uns dabei begleiten möchtest, ist ein E-Mail-Abo dazu der zuverlässigste Weg.

Johannes Haupt

16 Gedanken zu „Die nächsten 16 Jahre“

  1. Wie verrückt ist das denn? 🙂

    Viel Erfolg – viele der Informationen hier haben mir damals zum Erfolg geholfen.

    Viel Erfolg Johannes und Team

    Antworten
  2. Bei der Übergabe eines großen Projektes bin ich auf der einen Seite ja immer etwas skeptisch und optimistisch zugleich. Nach der kurzzeitigen Übernahme des Spotlight-Forum von Peter Herzog hatte ich mich sehr gefreut, dass hier wieder Leben eingezogen war und leider ist es nach kurzer Zeit dann doch wieder offline gegangen, entsprechend neugierig bin ich wie sich SiN entwickeln wird.

    Für mich gehört ein, zumindest wöchentlicher Besuch, hier immer wieder dazu und ich hoffe, dass trotz (nachvollziehbaren) Schwerpunkt auf Newsletter auch die Seite weiterhin mit Leben und spannenden Impulsen und Inhalten gefüllt werden.

    Ich wünsche euch dafür alles Gute und bin auf die Experimente ebenso wie die nächsten 16 Jahre sehr gespannt. Dank SiN habt ihr ein großes Guthaben an Vertrauen und ich bin hier neugierig auf die nächsten Schritte.

    Bis dahin wünsche ich euch aber viele Ideen und Energie um die Seite und auch Newsletter mit neuen Leben zu erfüllen aber auch Persönlichkeit ins Blog einbringen zu können.

    Diese persönliche Kompetente war für mich immer wieder ein Grund wo sich SiN auch ein wenig von anderen, bspw. Techblogs mit größerer Redaktion unterschieden hatte.

    Wie auch immer sich die Seite entwickelt euch dabei alles Gute und den erhofften Erfolg mit der Seite

    Antworten
  3. Hi,

    dann wünsche ich viel Erfolg bei der Umsetzung eurer Ziele. Ich denke in dieser Website steckt noch einiges an ungenutzten Potenzial. Interessen verschieben sich, deshalb kann ich Peers Entscheidung gut nachvollziehen und wünsche ihm alles Gute für die Zukunft.

    Frage: Ich bin eh schon bei Peers Newsletter angemeldet und muss mich da nicht nochmal anmelden oder?

    Beste Grüße
    Benjamin

    Antworten
  4. Viel Erfolg an Peer mit seinen anderen Projeken und an Johannes mit diesem Projekt 😉

    Was mich insbesondere interessieren würde, falls ihr das verraten mögt, wäre vielleicht ein Artikel dazu wie die Projektübergabe verläuft oder verlief?! Was ist eigentlich mit den alten Artikeln bzgl. VG-Wort, bleibt Peer da drin stehen? Wie macht man sowas mit Werbepartnern und Co., es ist ja keine GmbH gewesen, etc. Gibt es da irgendwelche Probleme, springen Leute ab oder läuft das relativ normal weiter?

    Viele Grüße
    Tobias

    Antworten
    • Hallo & danke 🙂 Zur Projektübergabe haben wir bestehende Direktbuchungen auslaufen lassen & die Banner entfernt. VG Wort bleibt, wie es ist.

      Viele Grüße
      Johannes

      Antworten
      • Vielen Dank für die Antwort. Auf jeden Fall interessant. Die bleiben VG Wort Einnahmen für Peer sind wahrscheinlich auch ein Verhandlungskriterium für die Ablöse gewesen…

        Viele Grüße
        Tobias

        Antworten
  5. Servus Johannes,

    die Gretchenfrage, die sich für die Stammleser von SiN im Geiste der Einnahmenreporte:

    Wie hoch war die Ablöse für SiN?

    Vielleicht würde es sich anbieten, das in einem Artikel detailliert darzustellen:

    Welche Kennzahlen wurden für die Bewertung herangezogen?

    Wie wurden die Kennzahlen gewichtet?

    Was kam unterm Strich dabei heraus?

    Grüße und viel Erfolg,
    Andrè

    Antworten
  6. Könntet ihr euch auch vorstellen wieder eine Nischenseitenchallenge zu veranstalten? Das fand ich hier bisher immer am interessantesten und lehrreichsten.

    Antworten
  7. Hallo Johannes,

    ein spannender Vorstellungs-Post. Ich denke, dass es hier fachlich auf starkem Niveau weitergehen wird. Ich freue mich schon auf den neuen Content (z.B. allgemeine Infos & Insights zu Website-Kauf/Verkauf) . Meine E-Mail ist ja schon in eurer Liste.

    Und an dieser Stelle auch noch einmal danke an Peer. Er hat mir mit seinen Artikeln in den letzten Jahren sehr weitergeholfen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar